Die großen Wechselausstellungen

25.09.18 > 10.03.19

Das Nest

Die québec‘sche Sinfonie von R.Loisel und J-L.Tripp

Das Nest ist eine Serie, die vierhändig entstand. Sie wurde von Régis Loisel und Jean-Louis Tripp geschrieben und gezeichnet. Ihre Zusammenarbeit an der Serie (2006-2014) ist zu einem Synonym für Kameradschaft, Freundschaft und einmalige Erfahrung geworden. Die zwei Künstler, deren Talent sich hervorragend ergänzt, vereinen ihr Können, um eine ausgesprochen feinfühlige und rührende Dorf-Sinfonie in neun Sätzen (oder Bänden!) zu erschaffen.

Das Nest, der einzige Einkaufsladen in Notre Dame des Lacs, bildet das Herz der kleinen ländlichen Ortschaft. Marie ist das Zentrum einer Welt, in der es von den verschiedensten Persönlichkeiten, Anekdoten und Tönen nur so wimmelt, und die das ländliche Québec Ende der 20er Jahre ganz hervorragend wiederaufleben lässt. Der ereignisreiche Alltag der Gemeinde ist mit Humor und Zärtlichkeit beschrieben, in einem Französisch, wie es in Québec gesprochen wird, das aber an die Situation angepasst wurde.

Diese Serie, die eine tiefgreifende Menschlichkeit spiegelt, ist inzwischen zum absoluten „Muss“ geworden. Das Comic-Museum freut sich, sein Publikum zu einem Streifzug durch dieses einzigartige Universum einladen zu dürfen, wo es die verschiedenen Etappen seiner Erschaffung entdeckt.

Kurator: Mélanie Andrieu

Mit der Unterstützung der Region Bruxelles-Capitale.

Tags : Museum / Strip / Ausstellung / Ausgabe

***Back

© 2018 — Belgischen Comic-Zentrum

Web design & development by Typi