Die großen Wechselausstellungen

12.03.13 > 01.09.13

Vandersteen der Geschichtenerzähler

Anlässlich des 100. Geburtstags von Willy Vandersteen

Willy Vandersteen, der Erfinder von Bob und Bobette und zahlreichen bekannten Serien, die er selbst zeichnete, bevor er sie seinem
Studio überließ, wurde am 15. Februar 1913 im Stadtviertel Seefhoek geboren, dem Paradies der Handwerker und Geschichtenerzähler. Wer hätte damals ahnen können, dass der Sohn eines Holzschnitzers eines Tages im gleichen Atemzug mit Hendrik Conscience genannt werden würde, dem berühmtesten flämischen Schriftsteller seiner Zeit? Als Kind träumt er von Buffalo Bill und Nick Carter, von Verne und den „Fünf Wochen im Ballon“, seinem ersten Buch. Später entwickelt Willy
Vandersteen, ausgehend vom Roten Ritter und dem Duo Robert und Bertrand, einem weiteren Lieblingsbuch seiner Jugend, einen graphischen Stil, in dem die Erzählung einen wesentlichen Platz einnimmt. Seine Geschichten, die direkt von der Trivialliteratur und dem Feuilleton inspiriert sind, machen neugierig und enthalten erstaunliche Wendungen, sein Humor kennt keine Gnade vor dem Unsinn, und der
allgemeine Kontext seiner Geschichten bezieht sich auf das Soziale.
Mit Willy Vandersteen wird der Comic mehr denn je zum literarischen Genre.
Kurator: Daniel Couvreur

***Back

© 2018 — Belgischen Comic-Zentrum

Web design & development by Typi